LVM THS 2018

Westi and Falen are coming home!

In den vergangenen beiden Jahren hat der HSV Bochum-Eppendorf die THS-Landesmeisterschaften im DVG LV Westfalen dominiert. Sie stellten die besten weiblichen und männlichen Vierkämpfer. Sie siegten im 5000m- und 2000m-Geländelauf und auch im CSC waren die Mitglieder ganz oben auf der Ergebnisliste zu finden. Zwangsläufig ging auch der Mannschaftswanderpokal „Westi und Falen“ an den HSV Bochum-Eppendorf.

Wenn jetzt in diesem Jahr auch noch die THS-Landesmeisterschaft auf der Platzanlage des HSV Bochum-Eppendorf stattfindet, wer soll diese Top-Teams auf 6 Pfoten dann noch schlagen? Geht es bei der Landesmeisterschaft tatsächlich nur noch darum, wer sich zusätzlich noch für die DVG-BSP-THS qualifizieren kann?

Im CSC begeben sich 22 Teams an den Start um den Sieg zu holen bzw. sich für die BSP zu qualifizieren. Alle Teams sind bestens vorbereitet. Drei Teams laufen Zeiten unter 30 Sekunden! Aber keines hiervon bleibt fehlerfrei. Damit geht der Sieg im CSC an den Titelverteidiger „The running gag“ mit Naomi Höner (HSV Bochum-Eppendorf), Raphael Schmidtkord und Heiko Klann (beide HSV DoWiAs).

Fabienne Manderla & Ole (Foto: Uwe Raupach)

Im Geländelauf dominiert Markus Niemeier vom HSV Holzwickede die 2000m- und 5000m-Geländelaufstrecken und bei den Damen zeigt Marion Bräucker (HSS Ostbevern) auch mit über 50 Jahren noch, dass sie die 2000m unter 6 Minuten laufen kann und holt sich den Gesamtsieg.

Im 5000m-Lauf siegt Stephanie Wittler vom MHM in einer tollen 18er Zeit. Im Vierkampf, der Königsdisziplin des Turnierhundsport, lässt die Titelverteidigerin Naomi Höner nichts anbrennen und verteidigt ihren Titel mit 278 Punkten. Anders jedoch bei den Männern. Nachdem der Titelverteidiger nur 42 Punkte im Gehorsam holt, wittert mit Christian Ingenerf ein Sportler des HSV DoWiAs seine Chance. 59 Punkte im Gehorsam und 280 Gesamtpunkte bedeuten für ihn und seiner Brooke der Tagessieg!

Damit stellt sich vor der Siegerehrung die spannende Frage, wo der Mannschaftswanderpokal das nächste Jahr verbringen wird. Nach 2 Jahren in Bochum-Eppendorf kommt der Wanderpokal wieder nach Hause zurück zum HSV DoWiAs, wo er schon seine ersten 5 Jahre verbracht hat. Westi and Falen are coming home!

Die Gesamtsieger im Vierkampf, Geländelauf und CSC (Foto: Nik Ingenerf)

Ein ganz großer Dank geht bei der Siegerehrung an die vielen fleißigen Helfer des HSV Bochum-Eppendorf, die dazu beigetragen haben, dass alles reibungslos geklappt hat und sich alle Starter, Besucher und Funktionäre rundherum wohl gefühlt haben. Sehr gerne kommen wir demnächst mal wieder für eine Landesmeisterschaft zu euch!

Martin Schlockermann

 

Bild 1: Die Gesamtsieger im Vierkampf, Geländelauf und CSC (Foto: Nik Ingenerf)

Bild 2: Fabienne Manderla & Ole (Foto: Uwe Raupach)