DVG BSP THS 2013

THS-Teams des LV Westfalen glänzten bei der DVG-BSP-THS 2013 nicht nur im Geländelauf, sondern auch im Vierkampf!

Mit 80 Teams war der LV Westfalen zur diesjährigen DVG-BSP im Turnierhundsport noch Hövelhof im Kreis Paderborn angereist. Bei hochsommerlichen Temperaturen glänzte das Team aber nicht nur durch Quantität, sondern auch durch Qualität. Mit jeweils elf ersten, zweiten und dritten Plätzen war der LV Westfalen das erfolgreichste Team des DVG!

Am Samstag begann die BSP mit den 5000m und 2000m-Geländeläufen mit Hund. Da das Thermometer schon um 8:00 Uhr morgens 20°C anzeigte wurde es im wahrsten Sinne des Wortes ein verdammt heißes Rennen für alle Zwei- und Vierbeiner. Aber die Teams des LV Westfalen zeigten, dass sie sich in den Wochen zuvor bestens vorbereitet hatten und demonstrierten wieder ihre Vormachtstellung im Geländelauf. Die Hälfte aller ersten Plätze ging auch in diesem Jahr wieder nach Westfalen. Besonders hervorzuheben sind hierbei wieder Sven Vogt und Marion Bräucker. Sven erlief mit 17:31 mit seiner Finja die schnellste Zeit im 5000m-Geländelauf und Marion, die verletzungsbedingt auf die 5000m verzichtete, ließ es sich nicht nehmen, die 2000m zu laufen und hierbei die schnellste Zeit bei den weiblichen Teilnehmerinnen zu erlaufen. Zusätzlich stellt der LV Westfalen mit Uwe Raupach den ersten Sportler mit Handicap bei der DVG-BSP-THS. Anstatt auf zwei Beinen ging er mit seinem Lenny mit seinem Handbike (Rollstuhl) auf die 2000m-Geländelaufstrecke und „errollte“ eine beachtliche Zeit von 8:19 Minuten.

Turnierhundsportler mit Handicap – Uwe Raupach mit Lenny vom MHM beim „Zieleinlauf“ des 2000m-Geländelaufs

Im Vierkampf hatten die Teams gerade im Gehorsam mit Außentemperaturen von über 30°C zu kämpfen. Hierdurch waren die Leistungen zweigeteilt und es gab viele sehr gute Ergebnisse aber leider auch ebenso viele mangelhafte Leistungen. Bei den Laufdisziplinen hatte das warme Wetter kaum Auswirkungen auf die Zeiten, da es gerade Sprinter sehr warm mögen und sich alle Teams bei der BSP immer wieder auf die hervorragenden Bodenbedingungen auf den Sportplätzen freuen. „Man läuft, wie auf Teppich“ war von vielen Sportlern zu hören.

Erstmalig nahm in diesem Jahr Eckehard Keßler vom HSC Bramsche mit seinem Bodo an der BSP teil und ließ sich von nichts irritieren. Weder von den vier parallelen Gehorsamsringen, noch vom Gehorsam in der Hitze und auch nicht, dass mehrere Teams parallel die Laufdisziplinen absolvieren. Wie man ihn kennt spulte er alles ruhig und souverän herunter und falls er doch nervös war, dann hat man ihm das nicht angemerkt. Ganz erstaunt war er dann als sein Vereinskamerad Peter Baasch mitgerechnet hatte und ihm mitteilte, dass er gewonnen habe. So richtig geglaubt hat er es aber erst, als er bei der Siegerehrung als Erstplatzierter aufgerufen wurde. Platz 1 im Vierkampf in der Alterklasse M61 bei der ersten Teilnahme an einer BSP ist eine beachtliche Leistung!

Marion Bräucker und Pauls (HSS Ostbevern) – Schnellstes weibliches Team im 2000m-Geländelauf

Auch wenn es der einzige erste Platz im Vierkampf blieb, konnten in diesem Jahr erfreulicherweise noch zwei weitere Teams mit zweiten Plätzen (Anna Holicka mit Angel (MV Brambauer) und Jochen Schröder mit Emil (MV Recklinghausen)) und vier Teams mit dritten Plätzen glänzen (Melanie Licciardi mit Digger (MV Ahlen), Andreas Erdner mit Avena (HSV Do.-Wickede-Asseln), Gitta grundmann mit Alpha (HSV Dortmund-Brackel) und Karl-Heinz Podlewski mit Justs (MV Recklinghausen)). Eine phantastische Leistung, die wir Westfalen in dieser Vielzahl im Vierkampf schon lange nicht mehr feiern konnten.

Sieger im Vierkampf Altersklasse M61 – Eckehard Keßler und Bodo vom HSC Bramsche

Ganz spannend wurde es im CSC. Die Mannschaft LV Westfalen 2 mit Ingo Niemann, Chris Erdner und Stephan Schreiter erlief am Samstag die besten Qualifikationszeiten und ging damit als Spitzenreiter in die K.O.-Läufe. Alle weiteren Mannschaften konnten sich leider nicht für das Finale qualifizieren, Ganz bitter erwischte es hierbei die Mannschaft Westfalen 1 mit Jochen Schröder, Naomi Höner und Ricardo Albus. Ihr fehlte nach 2 Durchläufen nur eine Hundertstel Sekunde zum Einzug in das Finale.

Leider erwischte auch das Team Westfalen 2 dann im Viertelfinale eine bittere Sekunde. Ganz knapp scheiterte man am Team des MV Mecklenburg-Vorpommern 🙁 Eigentlich war man noch nie so nah am Finale. Aber irgendwie ist es den westfälischen CSC-Teams nicht gegönnt, dass sie das Finale erreichen. Aber im nächsten Jahr gibt es ja wieder eine neue DVG-BSP-THS …

Ein ganz großer Dank geht an dieser Stelle an Stephan Schreiter. Am Tag vor der BSP wurde er zum ersten Mal Vater. Trotzdem ließ er seine CSC-Mannschaft nicht im Stich und war sowohl am Samstag, als auch am Sonntag extra für den CSC nach Hövelhof gereist!

Sven Vogt und Finja (HF Lengerich) – Schnellste Geländeläufer über 5000m

Auch das Jugend-Team musste sich leider im Viertelfinale geschlagen geben, so dass wir auch hier abwarten müssen, was die BSP 2014 bringen wird …

Stephan Schreiter und Lotta (MV Recklinghausen) im Viertelfinale des CSC

Trotz der Enttäuschungen im CSC war es aber wieder eine phantastische und sehr erfolgreiche DVG-BSP-THS für den LV Westfalen. Jeweils elf erste, zweite und dritte Plätze sind eine gewaltige Demonstration der Stärke der Teams aus Westfalen. Daher auch an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Teams und vielen Dank an alle anderen Teams und die vielen Schlachtenbummler. Es hat viel Spaß zusammen mit Euch gemacht und ich freue mich schon auf die DVG-BSP-THS 2014 zusammen mit euch.

Der abschließende Dank geht noch an Dennis Gosain und Ricarda Rauscher, die auch in diesem Jahr wieder die Mannschaftsführung übernommen haben und für das entsprechende „wohl fühl Klima“ für alle Teams gesorgt haben.

Für dieses „wohl fühl Klima“ war aber auch der Ausrichter verantwortlich. Ein tolles Gelände und viele fleißige, nette und gut gelaunte Helfer sorgten dafür, dass sich alle Westfalen in Hövelhof wohl fühlten. Daher ein ganz großer Dank an Wolfgang Hartinger und seinen vielen Helfer. Wir kommen in ein paar Jahren gerne wieder nach Hövelhof!

Martin Schlockermann

Bilder: Magnus Pomm

Viele weitere tolle Bilder der Veranstaltung gibt es unter:
http://shop.magnuspomm.de/index.php?/Bilder

Einen tollen Trailer mit vielen Teams des LV Westfalen gibt es auf YouTube unter:
http://www.youtube.com/watch?v=JRL_7A8deRo&feature=youtu.be


Nachfolgend die Ergebnisse aller Teams des LV Westfalen im Einzelnen:

Geländelauf 2000m

Platz 1:
Marion Bräucker (AK W35) mit Paula (HSS Ostbevern)………………………….. 06:21 Minuten
Bea Brinkmann (AK W14) mit Inuk (HSV Dortmund-Schüren)…………………. 07:17 Minuten
Luis Müller (AK M14) mit Luczy (PSHV Bochum-Sundern)………………………. 07:36 Minuten
Monika Drescher (AK W61) mit Kash (HSV Marl-Frentrop)…………………….. 10:39 Minuten
Sven Vogt (AK M35) mit Polly (HF Lengerich)………………………………………. 06:05 Minuten
Peter Baasch (AK M66) mit Pina (HSC Bramsche)…………………………………. 08:18 Minuten
Uwe Raupach (AK M35 Rolli) mit Lenny (MHM)…………………………………… 08:19 Minuten

Platz 2:
Werner Feurer (AK M50) mit Akai (MV Recklinghausen)……………………….. 06:45 Minuten
Julia Kude (AK W19) mit Luna (HSV Bochum-Engelsburg)………………………. 06:51 Minuten
Peter Baasch (AK M66) mit Oska (HSC Bramsche)………………………………… 08:29 Minuten
Walter Kreutner (AK M61) mit Michiko (MV Recklinghausen)………………… 08:37 Minuten
Justin Niemann (AK M10) mit Timmy (HSV Bochum-Eppendorf)…………….. 12:48 Minuten
Platz 3:
Frank Lischer (AK M35) mit Bad Tiger (HSV Do.-Wickede-Asseln)……………. 06:39 Minuten
Melanie Licciardi (AK W19) mit Panda (MV Ahlen)……………………………….. 07:22 Minuten
Gitta Grundmann (AK W50) mit Daivel (HSV Do.-Brackel)………………………. 08:55 Minuten
Jesko Niemann (AK M14) mit Willi (MV Recklinghausen)……………………….. 09:40 Minuten
Platz 4:
Jacqueline Strüber (AK W15) mit Nana (PSHV Bochum-Sundern)……………. 08:09 Minuten
Walter Kreutner (AK M61) mit Assy (MV Recklinghausen)…………………….. 08:57 Minuten

Platz 5:
Christian Möller (AK M35) mit Odin (HSV Dortmund-Schüren)……………….. 06:44 Minuten
Michelle Gresch (AK W15) mit Tia (HSV Castrop-Rauxel)……………………….. 08:30 Minuten
Werner Steier (AK M61) mit Dorie (MV Recklinghausen)………………………. 10:50 Minuten

Platz 6:
Vincent Meyer (AK M19) mit Mona (HSV Dortmund-Schüren)……………….. 06:43 Minuten
Jannika Pfnister (AK W12) mit Paris (MV Recklinghausen)……………………… 10:51 Minuten
Platz 7:
Kunibert Barth (AK M50) mit Shadow (HS Münster)……………………………… 08:24 Minuten

Platz 8:
Norbert Steiner (AK M50) mit Charly (MV Recklinghausen)……………………. 08:45 Minuten
Jannika Pfnister (AK W12) mit Zauber (MV Recklinghausen)………………….. 11:30 Minuten
Platz 9:
Rolf Gresch (AK M35) mit Sammy (HSV Castrop-Rauxel)……………………….. 07:07 Minuten
Katharina Kammradt (AK W19) mit Joshy (HSV Castrop-Rauxel)……………… 08:39 Minuten
Michaela Kannapin (AK W35) mit Prinz (HSV Do.-Wickede-Asseln)………….. 09:08 Minuten
Platz 10:
Julia Döring (AK W19) mit Lenny (HSV Marl-Frentrop)…………………………… 08:54 Minuten

Platz 12:
Ricardo Albus (AK M35) mit Cora (PHV Kamen)……………………………………. 07:45 Minuten

Geländelauf 5000m

Platz 1:
Sven Vogt (AK M35) mit Finja (HF Lengerich)………………………………………. 17:31 Minuten
Naomi Höner (AK W19) mit Antonia (HSV Bochum-Eppendorf)………………. 19:47 Minuten
Svenja Raupach (AK W14) mit Keanu (MHM)………………………………………. 26:21 Minuten
Platz 2:
Kevin Sabbadin (AK M19) mit Riko (HSV Marl-Frentrop)………………………… 18:00 Minuten
Werner Feurer (AK M50) mit Akai (MV Recklinghausen)……………………….. 19:35 Minuten
Peter Baasch (AK M61) mit Oska (HSC Bramsche)………………………………… 22:48 Minuten
Alina Betz (AK W15) mit Amy (HSV Dortmund-Schüren)………………………… 25:59 Minuten
Platz 3:
Martin Schlockermann (AK M35) mit Bandit (HSV Do.-Wickede-Asseln)…… 19:23 Minuten
Walter Kreutner (AK M61) mit Michiko (MV Recklinghausen)………………… 23:47 Minuten
Bettina Engelhardt-Schmidt (AK W50) mit Murphy (MHM)……………………. 26:21 Minuten

Platz 4:
Martin Stöcker (AK M50) mit Deuce (HSV Do.-Wickede-Asseln………………. 20:06 Minuten
Melanie Licciardi (AK W19) mit Panda (MV Ahlen)……………………………….. 21:37 Minuten
Simon Beckschulte (AK M15) mit EJ (HSV Münster)……………………………… 22:24 Minuten
Walter Kreutner (AK M61) mit Assy (MV Recklinghausen)…………………….. 27:09 Minuten

Platz 6:
Bernd Plenge (AK M35) mit Kito (MV Oespel-Kley)………………………………. 21:09 Minuten
Maike Emmerich (AK W19) mit Fanny (HSV Dortmund-Schüren)…………….. 22:58 Minuten
Platz 7:
Kathrin Vogt (AK W35) mit Polly (HF Lengerich)…………………………………… 24:07 Minuten

Platz 8:
Christine Sachse (AK W19) mit Rudi (HSV Münster)……………………………… 25:07 Minuten

Platz 9:
Tobias Gayk mit Birka (AK M19) mit Birka (MHM)…………………………………. 22:50 Minuten
Barbara Behrens (AK W35) mit Gismo (HSV Castrop-Rauxel)………………….. 25:25 Minuten
Platz 10:
Klaus Wittebrock (AK M50) mit Ascari (HSV Castrop-Rauxel)………………….. 24:29 Minuten
Raphaela Koller (AK W35) mit Sofie (MV Recklinghausen)……………………… 25:32 Minuten
Platz 11:
Ulrike Beckschulte (AK W35) mit Emma (HSV Münster)………………………… 25:46 Minuten

Platz 12:
Andreas Riedel (AK M50) mit Fly (MV Recklinghausen)…………………………. 26:38 Minuten

Vierkampf

Platz 1:
Eckehard Keßler (AK M61) mit Bodo (HSC Bramsche)……………………………. 258 Punkte

Platz 2:
Jochen Schröder (AK M50) mit Emil (MV Recklinghausen)……………………… 270 Punkte
Anna Holicka (AK W14) mit Angel (MV Brambauer)………………………………. 254 Punkte

Platz 3:
Andreas Erdner (AK M35) mit Avena (HSV Do.-Wickede-Asseln)…………….. 277 Punkte
Melanie Licciardi (AK W19) mit Digger (MV Ahlen)……………………………….. 273 Punkte
Gitta Grundmann (AK W50) mit Alpha (HSV Dortmund-Brackel)……………… 253 Punkte
Karl-Heinz Podlewski (AK M61) mit Justus (MV Recklinghausen)…………….. 248 Punkte

Platz 4:
Naomi Höner (AK W19) mit Antonia (HSV Bochum-Eppendorf)………………. 272 Punkte
Alina Betz (AK W15) mit Amy (HSV Dortmund-Schüren)………………………… 258 Punkte

Platz 6:
Reiner Stehr (AK M35) mit Nick (HSV Revierpfoten)…………………………….. 273 Punkte
Jacqueline Strüber (AK W15) mit Lara (PSHV Bochum-Sundern)……………… 251 Punkte
Chris von Rhein (AK W50) mit Akela (HSV Bochum-Eppendorf)………………. 249 Punkte

Platz 7:
Chris Erdner (AK M19) mit Sammy (HSV Do.-Wickede-Asseln)……………….. 259 Punkte

Platz 8:
Ingo Niemann (AK M35) mit Willi (HSV Bochum-Eppendorf)………………….. 271 Punkte

Platz 10:
Jürgen Denner (AK M35) mit Goliath (HSS Ostbevern)………………………….. 268 Punkte
Ricardo Albus (AK M35) mit Cora (PHV Kamen)……………………………………. 268 Punkte

Platz 11:
Julia Kude (AK W19) mit Luna (HSV Bochum-Engelsburg)………………………. 263 Punkte
Norbert Steiner (AK M50) mit Finja (MV Recklinghausen)……………………… 246 Punkte

Platz 13:
Elena Solo (AK W19) mit Josephine (HSV Bochum-Eppendorf)……………….. 262 Punkte
Martin Stöcker (AK W35) mit Reba (HSV Do.-Wickede-Asseln)……………….. 252 Punkte

Platz 16:
Maike Otto (AK W19) mit Luna (MV Ahlen)………………………………………… 261 Punkte

Platz 18:
Ina Dittmar (AK W19) mit Couper (MV Recklinghausen)………………………… 256 Punkte

Platz 19:
Nicolle Holicka (AK W35) mit Joy (MV Brambauer)……………………………….. 241 Punkte

Platz 21:
Marion Bräucker (AK W35) mit Paula (HSS Ostbevern)………………………….. 246 Punkte

Platz 22:
Birgit Landwehr (AK W35) mit Shawnee (MV Recklinghausen)……………….. 244 Punkte

Platz 24:
Jennifer Stehr (AK W19) mit Fly (HSV Revierpfoten)…………………………….. 248 Punkte
Marion Niemann (AK W35) mit Janosch (HSV Bochum-Eppendorf)…………. 238 Punkte

Platz 25:
Lara Zürchauer (AK W19) mit Monty (MV Oespel-Kley)…………………………. 242 Punkte
Heike Kasperek (AK W35) mit Tiger (HSV Castrop-Rauxel)……………………… 234 Punkte

Platz 26:
Melanie Kasperek (AK W19) mit Neo (HSV Castrop-Rauxel)…………………… 237 Punkte

CSC

Platz 6: LV Westfalen-Jugend – Pink Panthers
Michele Viedt mit Flame (PSHV Bochum-Sundern)
Luis Müller mit Luczy (PSHV Bochum-Sundern)
Jacqueline Strüber mit Nana (PSHV Bochum-Sundern)

Platz 7: LV Westfalen 2
Ingo Niemann mit Willi (HSV Bochum-Eppendorf)
Chris Erdner mit Sammy (HSV Do.-Wickede-Asseln)
Stephan Schreiter mit Lotta (MV Recklinghausen)

Platz 9: LV Westfalen 1
Jochen Schröder mit Emil (MV Recklinghausen)
Naomi Höner mit Antonia (HSV Bochum-Eppendorf)
Ricardo Albus mit Cora (PHV Kamen)

Platz 17: LV Westfalen 6
Jürgen Denner mit Goliath (HSS Ostbevern)
Elena Solo mit Josephine (HSV Bochum-Eppendorf)
Ingo Niemann mit Janosch (HSV Bochum-Eppendorf)

Platz 19: LV Westfalen – Die Minions