HSV Marl-Frentrop: Die Erde steht still…oder wie beschäftige ich meine Hunde?

So kann man die aktuelle Lage wohl auf der ganzen Welt beschreiben? Als ich am 8. März mit meiner Aussie Hündin „Peach“ beim Rally Obedience Turnier war, schien diese Welt noch völlig in Ordnung. Kaum einer von uns hat damit gerechnet, dass wir Mitte März plötzlich alle unsere Veranstaltungen absagen müssen.

Die gesamten Quali-Läufe, Bundessiegerprüfungen und weitere Meisterschaften fielen dem Corona-Virus zu Opfer. Doch damit war es nicht getan, auch der Trainingsbetrieb musste vorerst eingestellt werden.

Durch die Schließung meiner Universität saß ich nun zu Hause fest.

Im Gepäck drei aktive Australian Shepherd Mädels, die beschäftigt werden wollten. Innerhalb von kurzer Zeit bildeten sich mehrere Online-Sportgruppen und für jeden war etwas dabei.

Glücklicherweise haben wir einen Garten, in dem wir sogar kurzerhand einen Online „Obedience-Turnier“ laufen konnten. Da ich mit meiner jüngeren Hündin „Easy“ eine Prüfung Ende März laufen wollte, war es die perfekte Gelegenheit einen Lauf unter Turnierbedinungen durchzuführen. Der Lauf sollte gefilmt werden und wurde von der mehrfachen Obedience WM-Teilnehmerin Shauna Wenzel dann beurteilt.

Erstaunlicherweise war ich aufgeregt! Es war unser Garten, es gab keinen Richter, keinen Steward, keine Zuschauer…aber irgendwie war es trotzdem anders als sonst. So wurden unsere kleine Baustellen dann auch sichtbar. Ich weiß jetzt woran wir noch arbeiten müssen. Geniale Idee, so ein Online-Prüfungslauf!

Ok, also einen Hund hab ich dann beschäftigt und einen Trainingsplan erstellt. Jetzt müssen die anderen Zwei ran.

Da meine Seniorin „Peach“ altersbedingt ihre Muskulatur teilweise abgebaut hat, war sie als nächste an der Reihe. Zack, da kam die nächste Online Beschäftigung – ein Cavaletti Kurs! Geleitet durch eine ausgebildete Hundephysiotherapeutin. Auch hier musste man sich filmen lassen und bekam Tipps und Übungen, speziell für eigenen Hund. Also ran an die Pylonen und Stangen! 

Für Taya gab es ebenfalls eine kleine Agility-Online Gruppe . Dort wurden kleine Übungen mit nur wenigen Geräten für den Garten gezeigt. Unglaublich wieviele verschiedene Übungen man auf so einem kleinen Fleck durchführen kann.

Die Hunde-Community hat einen unglaublichen Zusammenhalt in dieser nicht so einfachen Zeit gezeigt.

Eine “Lockdown Dog-Challenge Gruppe“ für Hundetricks, eine „Fünf Sekunden Challenge“, „Rally-Online“ und vieles mehr, haben wir bereits gefunden und teilweise ausprobiert. Sogar eine Online Ausstellung wurde organisiert! Die Show wurde von anerkannten Showrichtern anhand von Videos bewertet und die Sieger ermittelt. Für Easy sprang sogar am Ende zweimal der 1. Platz raus. Gewonnen haben wir natürlich nichts, aber es war auch nicht wichtig. Die Stimmung war einfach perfekt und so wurden viele meiner Freunde aus der ganzen Welt näher zu mir gebracht. Da gab es die heißesten Diskussionen. Wer würde der große Gewinner werden?! Langweilig wurde uns auf jeden Fall nicht. Man musste eher aufpassen, dass es nicht zuviel wird, denn auch ausruhen ist wichtig.

Zum Beispiel einen Spaziergang genießen und den Frühling ankommen lassen. Es ist Ende März und leider steht noch nicht fest wann wir wieder zum gewohnten Alltag zurück kommen…das Online Angebot ist sehr toll und die Auswahl ist gigantisch. Für jeden Hundesportler ist was dabei und dennoch vermisse ich meine Trainingsgruppe des HSV Marl-Frentrop, die großen Spaziergänge mit meinen Hundefreunden und meine Turniere, die nicht nur in Deutschland, sondern auch im nahen Ausland stattfinden.

Ich hoffe es ist bald vorbei, mit so wenig Verlusten wie möglich. Bleibt gesund!

Bilder und Bericht Katharina Klöster
HSV Marl-Frentrop

 

 

Scroll to Top