SSH Siegerland: Kein Training, keine Turniere…neeee…

Der SSH Siegerland trainiert weiter!

Natürlich jeder für sich zu Hause, aber nicht allein. Wir haben eine WhatsApp Gruppe, in der wir Trainer Wochenaufgaben zu den verschiedenen Sportarten stellen.

Kleine Parcours für Rally Obedience, entweder per Sprachnachricht oder aufgemalt als Parcours Skizze, Target Training für Agility und Hoopers, Tricktraining für die Verbesserung der Mensch-Hund Bindung.

Jeder kann dann ein Video seines Trainingsergebnisses in der Gruppe einstellen, wird dann bewertet und bekommt Tipps was man verbessern kann. Die Teilnehmer sind motiviert bei der Sache und der ein oder andere wird sehr kreativ bei der Umsetzung.

 

So zum Beispiel eine unserer Trainerinnen, die das Targettraining mit RO Übungen kombiniert hat, oder Wasserflaschen anstatt Pylonen für den Slalom usw.

Schön an den kleinen Aufgaben ist, das sie jederzeit beim täglichen Spaziergang eingebaut werden können.

Als Übung für Hoopers kann man den Hund auch um einen Baum schicken statt um eine Pylone. Auch ein Target kann man mitnehmen und RO Übungen sind ja eh überall einsetzbar. Die Übungen bauen immer aufeinander auf und steigern sich von Woche zu Woche. Zudem stärkt es den Zusammenhalt innerhalb des Vereins, da alle in einer Gruppe zusammenarbeiten, statt sonst in den verschiedenen Trainingsgruppen.

Trotz allem freuen wir uns natürlich, wenn wir alles gut überstanden haben und unser „normales“ Training wieder aufnehmen können.

 

Bericht und Fotos: Beate Jamrowski


Scroll to Top