Aktuelles

Liebe Hundesportfreundinnen und Hundesportfreunde,

was war das nur für ein Jahr, welches sich nun in großen Schritten dem Ende zuneigt?
Ein Jahr, in dem wir alle gemerkt haben, dass das Leben doch nicht so einfach planbar ist.
Ein Jahr, in dem wir alle lernen mussten, dass alles was uns lieb und gewohnt ist, plötzlich geändert bzw. gestoppt werden musste.

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen haben das abgelaufene Jahr stark beeinträchtigt und nichts war mehr so wie wir es bis dahin kannten. Persönliche Einschränkungen für jeden von uns und auch viele neue Herausforderungen, welchen wir uns als Verein und Verband stellen mussten. Wer von uns hätte schon zu Beginn des Jahres gedacht, das wir einmal Hygienekonzepte für unsere Veranstaltungen schreiben müssen oder dass es wichtig wird wer zu welcher Zeit auf unserem Turnier anwesend ist. Die Liste der uns auferlegten Änderungen im gewohnten Ablauf ließe sich hier noch beliebig verlängern.

Auch für uns als LV Vorstand war diese Situation neu und wir haben nach bestem Wissen und Gewissen versucht euch zu beraten und zu unterstützen.

Leider konnten trotz aller Bemühungen nicht alle LV Veranstaltungen durchgeführt werden. Im Moment befinden wir uns in der zweiten Welle der Pandemie und wieder ist Stillstand in unserem Hobby unserem Sport und jetzt auch im Privaten Bereich angesagt.

Wirklich Stillstand?

Unser Hobby „Hundesport“ ist mehr als nur Training auf dem Platz. Vereinsleben bedeutet Gemeinschaft.

Viele von uns waren und sind noch immer vor große Herausforderungen gestellt – beruflich wie privat.

In Zeiten wie diesen ist es daher umso wichtiger, dass man sich auf sein Umfeld verlassen kann und dies kann man unter Sportfreunden. Wir alle haben die Ausgaben unserer „HUNDEsport“ gelesen in der IHR über eure Geschichten, eure Trainings-, Bastel-, oder Backtipps für z.B. Hundekekse berichtet habt. Über Facebook, Instagram, Mail oder persönlichen Gesprächen können wir täglich erfahren, wie sich neue Trainingsgruppen zu Laufgruppen, Fährtentrainings oder einfach zum Spazierengehen zusammenfinden – alles natürlich unter den geltenden Pandemievorschriften. Das alles macht Gemeinschaft aus.

Diese Gemeinschaft in unserem Verband macht uns stolz und optimistisch, dass wir gemeinsam nach der Pandemie wieder durchstarten können. An Konzepten und Qualifikationsbedingungen für höhere Prüfungen zum Start in die Saison nach der Pandemie arbeiten wir bereits jetzt gemeinsam mit dem DVG Präsidium und den anderen Landesverbänden.

An dieser Stelle danken wir Euch für die gezeigte Loyalität und das Vertrauen. Einen Dank auch für das vorbildliche Verhalten, dass Ihr bei den durchgeführten Prüfungen und Veranstaltungen gezeigt habt. Ihr habt die von den Städten und Kreisen vorgeschriebenen Regeln zum größten Teil ohne Knurren und Murren angenommen und umgesetzt. Im Namen der Ausrichter möchten wir Euch dafür danken, denn wenn wir ehrlich sind, hätte uns, unter den gegebenen Umständen, mit Sicherheit keiner eine zweite Chance eingeräumt, wenn eine unserer Veranstaltungen auffällig gewesen wäre.

Lasst uns auf ein besseres Jahr 2021 hoffen, gemeinsam die anstehenden Herausforderungen meistern und gemeinsam die bestmöglichen Lösungen finden. Zusammen – als Gemeinschaft – sind wir stark!

Wir wünschen Euch, dass Ihr das Weihnachtsfest, auch und gerade wegen den besonderen Umständen, im Kreise Eurer Lieben genießen könnt. Nutzt die Gelegenheit über die Feiertage und den Jahreswechsel ein wenig Entspannung und Ruhe zu genießen. Tankt Kraft für alle Herausforderungen, die im kommenden Jahr auf uns warten und welche wir dann wieder gemeinsam lösen werden.

Ein friedvolles Weihnachtsfest sowie einen entspannten Rutsch ins neue Jahr und bleibt vor allem gesund!

Martin Gugler & Dennis Gosain

(Vorsitzende DVG LV Westfalen)

Sachkundenachweis für die Begleithundeprüfung | Per App oder Online lernen (kostenlos)

Offizieller Fragenkatalog des DVG (Deutschen Verbands für Gebrauchshundesportvereine) zum Sachkundenachweis (Theorieteil) der Begleithundeprüfung.

Darf ich auf unserem Vereinsgelände weiter trainieren?

Diese Frage erreicht uns seit der Bund-Länder-Konferenz mehrfach. An dieser Stelle möchten wir eines vorweg festhalten:
weder die KG noch der LV oder gar der DVG & der VDH wird seinen Vereinen die Nutzung der Vereinsanlage untersagen. Die Schließung aller privaten und öffentlichen Sportanlagen und die Untersagung von Versammlungen und Treffen beruhen wenn dann auf den von der Bundesregierung und den Bund-Länder-Konferenzen beschlossenen Maßnahmen.
Da in unserer Struktur alle Verein autark sind können wir nur Empfehlungen an euch raus geben.
Bleibt alle gesund und passt auf euch auf…

LV Termine

Partner und Sponsor der LV Jugend

Aus den Vereinen

Scroll to Top