Klein aber fein in die Saison hinein: BH-Prüfung und THS-Turnier der Wersepfoten

Am 07.04.2019 richteten die Wersepfoten zum Saisonstart ein THS-Turnier mit integrierter Begleithundeprüfung aus. Der Vormittag widmete sich der BH, zunächst die Gehorsamsprüfung, dann der Verkehrsteil, es starteten drei Mensch-Hund-Teams des gastgebenden Vereins.

Auf der Platzanlage wurden Leinenführigkeit und Freifolge der Hunde (Fußarbeit) geprüft, sowie die Grundkommandos Sitz, Platz und Komm. Parallel dazu musste der wartende Hund in der Platzablage unter Ablenkung ausharren.

Alle drei Vorführungen wurden von der Leistungsrichterin mit Teilnoten im Bereich gut bis vorzüglich bewertet, wodurch alle Hunde die Zulassung zum Verkehrsteil erhielten. Hier wurde nun die Alltagstauglichkeit der Vierbeiner auf die Probe gestellt. Entgegenkommende Radfahrer, vorbeilaufende Jogger, Hundebegegnungen, Ablegen und Begrüßungen – alles kein Problem für die drei sehr entspannten Hunde.

So konnte LR Beate Oertel zur Mittagszeit allen zur bestandenen Prüfung gratulieren: Melanie Licciardi mit Tikaani, Andra Sudhoff mit Alba und Marlies Schulze-Eckel mit Finja. Mittags fanden sich die Turnierhundsportler aus dem weiteren Umkreis von Ahlen ein um sich im Vierkampf und Dreikampf zu messen. 25 Teams starteten aufgeteilt in 2 Gruppen bei besten Bedingungen, Wetter und Platzanlage ließen an diesem Tag keinen Wunsch für die Sportler offen! Im Bereich Unterordnung stellten sich 20 Paarungen dem Werturteil von Beate Oertel, die kritisch aber sehr fair bewertete und somit allen den Ansporn gab sich weiter zu verbessern.

Der Sportteil lief bei den meisten Teams rund, so war es nicht verwunderlich, dass etliche Teams gute Gesamtergebnisse erhielten und sich über Qualifikationsergebnisse freuen konnten. Auch von den Wersepfoten konnten sich Hundeführer über Platzierungen freuen: Maike Otto gewann mit Pepe den Vierkampf 2 (267 P.) gefolgt von Melanie Licciardi mit Cobie auf Rang 2 (262 P.), Andrea Hermes belegte mit Ari Platz 2 im Vierkampf 1 (254 P.) und im Dreikampf 1 konnte sich Ute Struckmeyer mit Malouk über Platz 3 (186 P.) freuen.

Darüber hinaus erhielten folgende Teams hohe Gesamtpunkte: Marc Walminghaus mit Luna, 262 Punkte VK3; Kim Maschin mit Suri, 264 Punkte VK3; Petra Maschin mit Cadence, 258 Punkte VK3; Nadine Spiritus mit Shadow, 260 Punkte VK2; Franziska Rutenfranz mit Paul, 260 Punkte VK1.

Fazit der Veranstaltung: die Leistungsrichterin hatte ein schönes Debut, es war ihre erste offiziell gerichtete Prüfung, die Teilnehmer lobten die entspannte Atmosphäre und gute Verpflegung, und der Veranstalter bedankte sich bei allen Startern für faire Vorführungen und den sportlichen Umgang. „Gerne mehr solcher Veranstaltungen“ hörte man am Ende von allen Seiten – auf ein Neues also in 2020.