LVM Agility 2016

Wir gratulieren unseren Landesmeistern 2016 der Landesmeisterschaft Agility

Sarah Jochheim & Lotta (large), Ulrike Schüttte & Electra (medium), Katja Meyer & Hilde (small)

Alle Ergebnisse hier:

LVM Agility 2016

Eine Agility Landesverbandsmeisterschaft auszurichten ist doch schon etwas besonders. Aus diesem Grund hatten wir uns seinerzeit beworben und auch wie geplant die Zustimmung des LV erhalten diese in Verbindung mit einem offenen Turnier am Tag davor am 20+21 Mai 2016 auszurichten. Das Gelände rund um das Heimathaus in Bocholt Mussum ist für eine solche Veranstaltung perfekt geeignet.

Wir als Veranstalter sind natürlich sehr froh und dankbar das Heimathaus selbst mit den Scheunen und Remisen, sowie dem Backhaus und den Toiletten und natürlich dem großzügigen Gelände mit Park- und Campingmöglichkeiten erneut nutzen zu dürfen. Ein Gelände mit solch ein Ambiente ist ein wirklicher Glücksgriff und so in der Form wahrscheinlich nirgends anders als in Bocholt zu finden.

Vielen Dank dafür nochmal an Leo Engenhorst von der Dorfgemeinschaft Mussum und der Stadt Bocholt für die unkomplizierte Unterstützung. Als Richter wurden uns Hans Jürgen Krüger sowie Hubertus Schulte zugeteilt. Diese beiden sind ja, auch wenn der AFM Bocholt noch nicht so ewig im LV Westfalen ist, bestens in unserem Verein bekannt und sehr geschätzt.

Am Sonntag besuchten zudem Ricarda Rauscher (LV OfJ), Dennis Gosain (2. LV Vorsitzender) als offizielle des LV die Veranstaltung. Neben der besonderen Atmosphäre des Veranstaltungsortes haben wir uns als Verein noch zwei Besonderheiten einfallen lassen. Zum einen wurde die elektronische Zeitmessung durch eine Anzeige erweitert, die den Zuschauern auch Parcourfehler + Verweigerung angezeigt hat. Zum anderen haben wir eine Plattform in 4 Meter Höhe bereitgestellt, von dem perfekte Bild und Videoaufnahmen von den Läufen gemacht werden konnten. Zu sehen sind viele Bilder und Videos in den bekannten sozialen Netzwerken.

Sehr schade fand ich im Vorfeld die Art und Weise der Hundesportler in unseren Reihen, wie mit den Meldungen zu Agilityturnieren umgegangen wird. Es ist wirklich ärgerlich und unfair dem Veranstalter gegenüber, wenn aus einem knapp 200 Hundeführer starken Starterfeld am Samstag mehr als 1/4tel Ihre Meldungen in den 14 Tagen vorm Turniertermin zurückziehen. Entweder ich melde als Starter und will auch starten oder ich lass es bitte. Hier wünschen wir uns als Veranstalter bitte mehr Übersicht und Disziplin beim melden und mehr Fairness der Meldestelle gegenüber.

Am Sonntag zur LV Meisterschaft erfolgte zuerst der obligatorische Einmarsch der 136 Starter. Die jüngste Starterin kam vom ausrichtenden Verein aus Bocholt, Nelly Marie Ahlers mit 10 Jahren, die älteste war Hilde Stepa vom Mensch und Hund Münsterland mit 79 Jahren! Angeführt wurde der Einmarsch von Hans Jürgen und Hubertus, untermalt von der Musik „Arrival to Earth“ aus dem Transformers Soundtrack. Ein Moment der Gänsehaut, der Freudentränen unserer AFM Zwillinge und der Moment zu wissen, dass sich die Organisation auf jeden Fall gelohnt hat.

Die gestellten Parcoure wurden der Veranstaltung voll gerecht, nicht zu schwer aber doch von Verleitungen und kniffligen Passagen geprägt. Von den Startern gab es breite Zustimmung für die Parcourgestaltung, obwohl der ein oder andere sicherlich hinter seinen Erwartungen und den Möglichkeiten zurück geblieben ist. Wie immer in Bocholt musste die Veranstaltung nach dem besonders spanenden Large Finalläufen mit einer Siegerehrung im Regen beendet werden. Das können wir wohl nicht anders aber wir werden dran arbeiten es nächstes mal besser zu machen.

Bedanken möchte ich mich bei allen die in irgendeiner Form dazu beigetragen haben das Turnier zu so einer klasse Veranstaltung gemacht zu haben. In erster Line natürlich dem Team des AFM Bocholt, bei Hans Jürgen Krüger der sich ja in seinem letztem Richterjahr befindet und sozusagen auf Abschiedstour ist.

Besonders aber bei Hubertus Schulte der gerade am Meisterschaftswochenende eigentlich wichtigeres zu erledigen hätte als den ganzen Tag in Bocholt auf dem Platz zu stehen und den Prüfungsleiter zu geben. Das Fazit gab zum Schluss dann Dennis Gosain: „100 Punkte würde ich sagen, bis auf das Wetter“. Dem schließen wir uns voll an und freuen uns auf die nächste LV Meisterschaft in Bocholt.

Bericht: Thomas Ahlers

Bilder: Dennis Gosain / Ricarda Rauscher