LVM RO 2018

Ergebnisse der LVM RO 2018 hier…..

Am 16./17. Juli 2018 fand die Rally Obedience LV Westfalen Meisterschaft in Ibbenbüren bei den IBB Dogs Ibbenbühren-Schierloh statt.

Am Samstag begrüßte der OfRO des LV Westfalen Klaus Schautzki um 10:00 Uhr die Teilnehmer und die anwesenden Zuschauer, sowie die WR Angela Falk bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein.

Auf dem perfekt vorbereiteten Parcourgelände begannen die Rally Obedience Teams der Senioren Klasse. Hier zeigte sich schon, wie auch im weiteren Verlauf des Turniers, dass die gemeldeten Rally Obedience Teams bestens vorbereitet waren. Denn die gestellten Parcours von Angela Falk waren einer LV Meisterschaft angemessen.

Erwähnenswert ist auch die Teilnahme von 4 Jugendlichen, die ihr Können vor dem fachkundigen Publikum zeigten und großen Eindruck mit vorzüglichen Leistungen hinterließen.

Schon in der Senioren Klasse konnte die WR Angela Falk dem Team Lara Steinigeweg mit Sina keine Abzüge in Rechnung stellen und die ersten 100 Pkt. waren vergeben. Damit belegte das Team den ersten Platz bei den Senioren. Auch die Platzierten Teams Alexandra Kuper mit Eni (98 Pkt. 2.Platz) und Melanie Licciardi mit Panda (95 Pkt. 3. Platz) zeigten vorzügliche Leistungen.

Danach wurde die Beginner Klasse aufgerufen und die startenden Teams veranschaulichten den hohen Leistungsstand in diesem Teilnehmerfeld. Siegerin der ROB Jugendlich wurde Julie Thomas mit Eddy (92 Pkt.). Bei den Erwachsenen trennte jeweils ein Punkt die Platzierten. Klassensiegerin Beginner mit 100 Pkt. wurde Kristin von Rosenberg mit Smilla. 99 Pkt. und damit zweiter Platz Helmut Wellmann mit Cora. Den dritten Platz belegte das Team Anna Felix mit Nemo mit 98 Pkt.

Der Abschluss des ersten Wettkampftages gehörte den Rally Obedience Teams der Klasse 1. Hier zeigte sich die Sonne schon ein wenig mehr und die Temperaturen auf dem Gelände stiegen an. Aber dies beeindruckte startenden Teams nicht und die Leistungen blieben konstant hoch. Unsere 2 gestarteten Jugendlichen erreichten ein sehr gut und ein vorzüglich. Nina Jäger mit Aska 96 Pkt. und damit Siegerin der Klasse 1 Jugendlich. Emily Thomas mit Eddy erreichte 80 Pkt. und wurde zweite Siegerin. Die Erwachsenen spornten sich gegenseitig an und die drei Platzierten erliefen jeweils 100 Pkt. und Bruchteile von Sekunden trennte den ersten vom dritten Platz. Klassensiegerin RO1 wurde das Team Sandra Nettlenbusch mit Jimmy (2:14), vor Melanie Licciardi mit Cobie (2:15) und Melanie Becker mit Silver (2:23). Diese hochwertigen Ergebnisse beendeten den ersten Tag des Turniers.

Ein Lauf unter besonderen Umständen – Sarina Lustig

Am Sonntag wurde es Ernst für die Rally Obedience Teams in der Klasse 2 und 3. In der erstgenannten Gruppe war mit dem Team Loreena Hackenberg und Lola auch eine Jugendliche in der Meldeliste. Unbeeindruckt von dem wahrlich nicht leichten Parcours überzeugte sie mit 87 Pkt. und wurde somit Siegerin Klasse 2 Jugendlich. Wenn schon am Vortag 100 Pkt. vergeben wurden, warum nicht heute auch dachte sich Annemarie Laufers mit Buffy. Beide liefen fehlerlos und WR Angela Falk vergab die Höchstzahl. Damit stand das Sieger Team der Klasse 2 fest. Die beiden folgenden Platzierten Teams erreichten jeweils 98 Pkt. Zweite wurden Marion Jäger mit Nemo und den dritten Platz belegte Martina Horstmann mit Ace.

Dann zeigten die Anwärter auf den Landesmeister Titel, die Klasse RO3, ihr Können auf einem sehr individuellen mit MSÜ gespickten Parcours. Hier reichte schon eine kleine Unkonzentriertheit und die erhofften Punkte konnten nicht mehr erreicht werden. Die gezeigten Leistungen waren Ausdruck des hohen Leistungsstands in dieser Klasse und verdienten sich die Anerkennung der anwesenden Zuschauer. Dokumentiert wurde dies in der Platzierung mit dem Sieger Team Anne Hahn mit Eto. (98 Pkt.) Den zweiten Platz erreichte Angela Stalla mit Fiete und 95 Pkt. Punktgleich aber nur etwas langsamer belegte das Team Diana Strätling mit Calle den dritten Platz.

v.l.: Angela Stalla – Anne Hahn – Diana Strätling

Die Siegerehrung stand im Zeichen des anstehenden WM Spieles und wurde von der Meldestelle sehr schnell vorbereitet. Das erstmalig bei einer LV Rally Obedience Meisterschaft eingesetzte Auswertungs-Programm trug auch mit dazu bei.

Kurz vor der Bekanntgabe der Ergebnisse, nahm der 2. Vorsitzende des DVG LV Westfalen Dennis Gosain noch eine Ehrung vor. Er überreichte Anne Hahn die Auszeichnung zur Hundeführerin des Jahres 2017 in der Sparte Rally Obedience.

Ehrung Hundeführerin des Jahres 2017 Anne Hahn

Alles in allem war es eine LV Westfalen Rally Obedience Meisterschaft die von einer entspannten Atmosphäre, von einem vorzüglich vorbereiteten Gelände, von freundlichen und zuvorkommenden Helfern gekennzeichnet war. Vielen Dank an den Ausrichter IBB Dogs Ibbenbüren-Schierloh e.V.

Bericht:
Klaus Schautzki
OfRO
DVG LV Westfalen

Foto: Dennis Gosain (Vize LV Westfalen)