Aktuelle Informationen

 

Vorab bitte ich alle Sportler den gesamten Text bis zum Ende zu lesen, da einige wichtige Informationen aus dem Landesverband, dem DVG und dem VDH folgen.

Informationen auf LV Ebene:

Im Landesverband Westfalen regelt derzeit der Beschluss der Landesregierung im großen Teil indiskutabel unser Sportleben. So darf nach aktuellen Stand kein Vereinsleben und Training stattfinden.

Ich weise im Namen des Vorstands auch noch einmal darauf hin, dass auch „private Treffen“ auf den Vereinsgelände nicht gestattet sind und ggf. empfindliche Strafe zur Folge haben können. Dieser Beschluss gilt derzeit bis einschliesslich 19.04.2020.
Der o.g. Beschluss betrifft auch die KG OfJ Tagung am 04.04.2020 – diese wird verschobenen und ein neuer Termin folgt schnellstmöglich.

  • Nach Rücksprache mit den zuständigen LV Obleuten der einzelnen Sportsparten wurde einstimmig beschlossen, dass vorerst keine Terminschutzanträge, welche auf einer Terminverschiebung durch den Coronavirus beruhen, bearbeitet oder genehmigt werden.
  • Anträge zu einem Termin der auf der jeweiligen Spartenbesprechung für einen späteren Zeitpunkt geplant und daher ohnehin erst später gestellt worden wäre (zum Beispiel ein THS Turnier welches am 25.07.2020 geplant war) ist von dieser Absprache nicht betroffen.
    Ich bitte um Verständnis das wir nach der Krise erst beurteilen müssen wo wir im Sportjahr stehen und entsprechende notwendige Qualifikationsveranstaltungen vorziehen müssen.
  • Über den weiteren Verlauf unser Landesveranstaltung im Mai (Jugendsportfest, LV Agi, LV Obi, usw.) können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts sagen und werden euch zeitnah in den kommenden Wochen gesondert informieren.

Informationen auf DVG Ebene:

  • Die DVG JHV am 05.04.2020 wird aufgrund des Beschluss der Landesregierung vom 15.03.2020 verschoben. Ein neuer Termin ist noch nicht bekannt. Wir werden hierzu informieren sobald dieses möglich ist.
  • Absage aller DVG Veranstaltungen aufgrund der unterschiedlichen Forderungen der Politik in den einzelnen Bundesländern und um für alle gleiche Reglungen zu schaffen, hat der DVG Vorstand heute entschieden alle Veranstaltungen und Terminschutzanträge vorerst bis einschliesslich 30.04.2020 zu widerrufen. Das bedeutet das bis zum 30.04.2020 ausnahmslos kein Turnier, keine Veranstaltung, kein Sachkundeseminar (Erwerb & Fortbildung) im Namen des DVG, des Landesverbandes oder Kreisgruppe stattfinden wird.
  • In Abstimmung mit den Ausrichtern fällt BSP Canicross, BSP Gebrauchshundesport und die BSP Rally Obedience an den jeweils ursprünglichen Termin aus. Über Ersatztermine oder generellen Ausfall sowie Qualifikationen zur VDH DM können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Informationen geben.

Informationen auf VDH Ebene

  • Die für März und April geplanten VDH Qualiläufe zur FCI EO und WM Agility sind ausgesetzt.

Allgemeine Information

  • Die jetzige Situation ist für uns alle neu und stellt uns gemeinsam vor enorme Herausforderung im privaten, beruflichen und sportlichen Leben. Ihr merkt derzeit selbst, wie das gewohnte Leben Kopf steht. In solchen Zeiten sind unsere ehrenamtlichen Funktionäre sehr stark eingebunden.
    Da es „nur“ ein Ehrenamt ist, bitte ich wie bei den letzten Informationen auch weiterhin auf unnütze Diskussionen und unnötige Rückfragen zu verzichten. Vorab möchte ich nochmals im Namen des Vorstandes anmerken, dass wir alle bisher getroffenen Entscheidungen im Bereich des DVG Vorstand teilen und zu 100% hinter diesen stehen.

Unklarheiten bzw. wichtige Rückfragen zu allen veröffentlichten Informationen könnt ihr gerne per Mail an info@dvg-westfalen.de an mich und Martin Gugler (erhalten beide die Mail) senden.
Wir werden als LV und DVG Vorstand weiterhin versuchen die für unseren Sport und die Gesundheit aller Mitglieder besten Entscheidungen zu treffen und danken euch weiterhin für euer Vertrauen.

Mit sportlichen Gruß
Dennis Gosain
(Vize DVG LV Westfalen)

Scroll to Top