LVM Rally Obedience 2019

In Dortmund Eving fand am 22./23.Juli die Rally Obedience LVM Westfalen statt. Es war ein Wochenende mit sehr hohen Temperaturen, ein vom Ausrichter Hundesport Dortmund-Eving sehr gut organisiertes RO Turnier, einem gut aufgelegten Wertungsrichter Ferdi Quinkelen und 84 RO Teams aus dem Landesverband Westfalen.

Eine Besonderheit gab der LV OfRO Klaus Schautzki bei der Begrüßung der Teams bekannt. Es wurden keine Punkte den Teams und den Zuschauern übermittelt, sondern nur die Wertnote und größere Fehler. Damit blieb die Spannung bis zur Siegerehrung erhalten.

Als erste Klasse wurden die Senioren am Samstag zur Einweisung und Begehung des Parcours aufgerufen. Alle Senioren Teams zeigten sich gut gewappnet und bewältigten den Parcours souverän.

Danach folgten die RO B und RO 1 Teams. Die Umgebungstemperatur kletterte weiter und verlangte Mensch und Hund ein Höchstmaß an Ausdauer und Konzentration.

Der Samstag endete für die gemeldeten Teams am frühen Nachmittag bei einer gefühlten Temperatur jenseits der 40 Grad Skala.

So blieb es auch am Sonntag. Die Teams der Klassen 2 und 3 gingen an den Start.

Die am Vortag erkundeten Schattenplätze auf dem Veranstaltungsgelände waren sehr begehrt und schnell belegt.

Ein großes Lob an die Helfer rund um den Parcours. Ob Zeitnehmer/in, Schreiberin oder Einweiser/in, alle trotzen den hohen Temperaturen.

Auch der WR Ferdi Quinkelen wappnete sich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die Hitze und blieb vom ersten Team am Vortag bis zum letzten Lauf am Sonntag hochkonzentriert. Er ließ sich aber seine gute Laune dadurch nicht nehmen.

Die Siegerehrung konnte glücklicherweise in einem Schattenbereich der Sportanlage durchgeführt werden. Bei der Bekanntgabe durch den LV OfRO Klaus Schautzki war die Spannung spürbar. Die Platzierungen waren bis zum Schluss den Teams nicht bekannt. Davor zollte er aber nochmal allen gestarteten Teams und allen an der Veranstaltung beteiligten Personen hohen Respekt für ihre erbrachten Leistungen und Engagement. Er benutze diese Gelegenheit auch noch dazu, den RO Bundesiegerinnen 2019 Anne Hahn und Sandra Nettlenbusch einen in Verbandsfarben gehaltenen Blumenstrauß als kleinen Ausdruck der Wertschätzung des LV Westfalen für ihre Leistungen zu überreichen.

Landessiegerin 2019 wurde Alina Niehues und Easy mit 99 Pkt. Weitere Platzierte waren Diana Strätling und Calle 98 Pkt. und Anne Vornberger und Cookie 95Pkt.

Den Titel der Landesjugendsiegerin 2019 verdiente sich das Team Loreena Hackenberg und Lola mit 88 Pkt.

Alle weiteren Platzierten der einzelnen Klassen:

RO B

  1. Katharina Gron mit Basco
  2. Anne Vornberger mit Candy
  3. Sandra Nettlenbusch mit Jimmy

RO B

  1. Lucy Sinovzik mit Sandy (Jugend)
  1. Christina Neufuss mit Connor
  2. Beate Jamrowski mit Balou
  3. Sabine Reichelt-Bäumener mit Phoebe

RO 1

  1. Sabine Reichelt-Bäumener mit Jo-Jo
  2. Kristin von Rosenberg mit Smila
  3. Rosi Sommer mit Fynn

RO 2

  1. Annegret Kröper mit Alan
  2. Britta Jennewein-Cocco mit Bella
  3. Sabine Fänger mit Leni

Text und Bilder: Klaus Schautzki