LV Jugendsportfest 2019

Alle Ergebnisse hier….

Das 53. Jugendsportfest beim MV Oespel Kley und diesmal mittendrin statt nur dabei.

Eindeutig eine andere Art das Jugendsportfest zu erleben. Schon in der Vorbereitungszeit, wurde mir klar, dass es viel mehr Kleinigkeiten gibt, die beachtet werden müssen als es nach außen scheint. Ob es Rückfragen zum Ablauf sind, wer wird wo gebraucht, bis hin zu was kriegt unsere Jugend den schönes als Geschenk.

Doch schon beim vor Gespräch habe ich schnell merken dürfen, dass ob wohl viele kleine Sachen zu beachten sind, der Verein MV Oespel Kley super vorbereitet war. Bei jedem Punkt auf der Liste gab es schon rasch antworten wie und wer sich darum kümmert. Mit der Gewissheit, dass alles super geplant und strukturiert ist konnte das Jugendsportfest kommen.

Am Morgen war die Sonne eindeutig noch nicht bereit uns zu beglücken. Aber trotz des leichten Nebels, trafen unsere Jugendlichen, wenn vereinzelt auch noch etwas müde, auf dem Platzgelände ein. Von Nervosität war bis auf bei mir von keinem was zu spüren. Zusammen mit Dennis Gosain und Martin Schlockermann noch schnell ein paar kleine Details geklärt und schon war die Meldestelle eröffnet.

Hier ein paar Späße mit der Jugend, da ein Paar Rückfragen von den Eltern und Trainern und schon war es Zeit für die Begrüßung. Was sagt man wie fängt man an? Am Mikrofon zu reden ist eindeutig Gewöhnungssache. Nach ein paar holpern hier und da etwas zu laut oder leise wünschte ich allen viel Erfolg und das Jugendsportfest konnte beginnen

Los ging es zusammen mit der THS LR Katharina Strüber in den Geländelauf. Ob 5000m, 2000m oder 1000m jeder einzelne Starter lief los und gab sein bestes. Parallel zum Geländelauf startete unser LR Martin Gugler auf dem Platzgelände die BH mit Straßenteil. Leider lief es nicht für alle wie gehofft.

In einer kurzen Pause wurde dann auch schon der Bereich Rally Obedience aufgebaut welcher von RO Wertungsrichterin Gudrun Büchter abgenommen wurde. Sitz, Platz, Fuß eine Drehung Links, eine Rechts. Eindeutig nicht nur Konzentrationsarbeit für den Hund sondern auch für das Herrchen. Wirklich schön jedem einzelnen Team zu zusehen.

Während dessen sorgte der Verein sich um den Großen Hunger der Teilnehmer und Zuschauer. Mit Würstchen, Steaks, Pommes und Salaten wurde jeder noch so große Hunger gestillt.

Im Anschluss vom Rally Obedience ging es über in der VK Gehorsam Teil. Katharina Strüber schaute genau hin was die einzelnen Teams ihr zeigten. Trotz einiger Patzer bei vereinzelten sahen die Jugendlichen es locker und machten noch Späße über die kleinen Fopas die bei der UO geschehen sind. Die Gelassenheit und der Spaß in dem Team konnte auch dadurch nicht zerrüttet werden.

Da die Zeit schneller voran ging als gehofft, haben wir mit den Startern abgesprochen die Mittagspause ausfallen zu lassen. Zumal alle zwischen durch die Zeit genutzt hatten den Hunger zu stillen.

Und schon war wieder das Aufbau Team an der Reihe. Diesmal hieß es Agi Parcours mit Hubertus Schulte auf zu bauen. Wie von Hubertus Prophezeit, kam die Sonne dann doch endlich mal raus. Ich glaube Hubertus hat das Wetter in der Hand. Kaum das der Parcour stand durften die Jugendlichen auch schon los und sich anschauen wie sie laufen müssen. Hier eine Drehung dort eine Handbewegung da ein schneller Sprint. Nach der Parcour Begehung ging es dann auch los. Der Erste Start Zack über die Hürde durch den Tunnel rauf auf die Wippe aber schön die Kontakt Zonen mitnehmen. Es war faszinierend den Jugendlichen zu zusehen wie sie ihren Hund durch den Parcour führten. Hier und da mal ein kleiner Fehler oder eine Verweigerung aber im Großen und Ganzen lief es bei den meisten reibungslos.

Die Sonne blieb uns dann auch noch zum Rest des Tages erhalten sodass unsere VK/DK Jugendlichen in T- Shirt Über den Platz flitzten. Zusammen mit Ihren Hunden wurde der Slalom, der Hürdenlauf sowie der Hindernislauf mit einer Wahnsinns Geschwindigkeit gemeistert. Bevor es in die letzte Disziplin des Tages ging den CSC. Trotz des verschobenen Zeitplans haben die CSC Mannschaften nochmal alles gegeben.

Und dann war es so weit. Nun kam die Sieger Ehrung. Schnell noch ein paar Tipps von den Vorstandskollegen eingeholt was man nicht vergessen sollte zu sagen und schon kamen die Pokale auf den Platz. Wie am Morgen etwas holprig aber dafür laut und deutlich (aber sicherlich hatte mein Gesicht der roten Fahne Konkurrenz gemacht) durfte ich unserer Jugend zu Ihrer wundervollen Leistung gratulieren. Neben den Pokalen und den Spielzeugen, die der Verein organisiert hatte, haben wir dank des Großzügigen Sponsoring von Bosch jedem Teilnehmer noch ein Paar Futterproben für die Vierbeiner geben können.

Mein Fazit zum 1. Mai.

Dieses Jugendsportfest mitzuerleben und als Begleiter mit zu fiebern ist ein Riesenspaß. Aber die Veranstaltung von Grund auf mit aufzubauen und leiten zu dürfen und der Jugend einen schönen Tag zu schenken, ist für mich eine Riesenfreude und Ehre. Wenn auch noch die Übung am Mikrofon Reden fehlt.

Daher möchte ich dem Verein MV Oespel Kley, den Helfern, die vorab und Vorort alles organisiert haben sehr danken. Auch gebührt unseren Leistungsrichtern und Bewertern ein riesen Dank das sie hart, aber gerecht an diesen Tag unsere Jugend bewertet haben

Danke auch an Bosch der uns nicht nur bei der Veranstaltung, sondern auch bei allen anderen Veranstaltungen mit Futter und Futterproben Sponsort.

Außerdem möchte ich mich auch bei unserm LV Vorstand herzlich bedanken. Sie haben mich bei meiner ersten LV Veranstaltung mehr als nur unterstützt und mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Allen Voran aber möchte ich unseren jugendlichen Teilnehmern danken. Danke, dass Ihr mit gemacht habt und diesen schönen Tag mit uns verbracht habt. Ohne euch wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen.

 

Bericht: Bianka Trautmann (LV OfJ)

Bilder: Dennis Gosain (2.LV Vors.)