Erfolgreiches Fährtenwochenende beim GHSV-Herzfeld

Am 08. Und 09. September fand beim GHSV-Herzfeld der 14.Lipperose-FH-Pokal statt. Fährtenhundesportler aus Nordrhein-Westfalen unddarüber hinaus trafen sich zu einem schönen und erfolgreichen Wochenende. DerWettergott meinte es gut und so wurde den Zuschauern toller Sport geboten. AlsGelände gab es gegrubberten Acker zum Teil mit Bewuchs und Rapsstoppeln undgrobscholligen Acker. Der trockene Boden und der Wind erschwerten die Suche fürdie Hunde, die zum Teil vorzügliche Leistungen zeigten.

Das sich Fährtenhundesport nicht nur auf die typischen Gebrauchshunderassen beschränktzeigte wieder die Rassevielfalt die an den Start ging, neben Malinois, Herder,weiße Schäferhunde gingen auch Hovawarte, Border Collies, EntlebucherSennenhunde, Rhodesian Ridgeback, Deutsche Doggen und Zwergpinscher an denStart.Isolde Rose legte mit ihrem Herder Drago am ersten Tag die Grundlage fürihren Sieg in der IPO-FH,der Königsklasse im Fährtenhundesport.
Nachdem die erste Fährte durch einen Trecker zerstört wurde bekam sie eine Ersatzfährte.Hier zeigte Drago eine vorzügliche Leistung und bekam die Maximalpunktzahl von100 Punkten. 


Am zweiten Tag zeigte sieals erste Starterin eine sehr gute Leistung mit 95 Punkten und siegte somit mitvorzüglichen 195 Punkten.
Zweite wurde Gabriele Luhofer mit ihrem EntlebucherSennenhund Calle. Sie erreichte am ersten Tag sehr gute 95 Punkte und amzweiten Tag vorzügliche 96 Punkte und somit insgesamt sehr gute 191 Punkte.
Dritter wurde Cölestin Ohrmann mit seinem Malinois Niko mit gesamt sehr guten190 Punkten.
Vierte wurde Heike Overhage mit ihrem Rhodesian Ridgeback Enza mitsehr guten 188 Punkten.
5. wurde Robin Cordt mit seiner weißen SchäferhündinEbby mit sehr guten 185 Punkten.
6. wurde Bettina Balters mit ihrer DeutschenDogge John-Boy sehr guten 183 Punkten.
7. Wurde Sandra Krause mit ihrem HerderTacco mit guten 168 Punkten. Zwergpinscher Printe ging leider am ersten Tag indie Verleitung, am zweiten Tag zeigte sie eine sehr gute Leistung mit 95Punkten.

Die Sieger FH 2, li Betty Fohrmann und Teddy, re Melanie Kilinc mit Fayola

Die Sieger FH 2 Betty Fohrmann und Teddy – Melanie Kilinc mit Fayola


In der FH 2 gab es zwei Sieger. Bettina Fohrmann vom austragendenGHSV-Herzfeld mit ihrem Border Collie Teddy und Melanie Kilinc vom benachbartenHSV Lippetal mit ihrer Hovawarthündin Fayola erreichten beide gute 86 Punktenund sicherten sich damit den FH 2-Pokal.
Insgesamt war es wieder eine gelungeneVeranstaltung.

IPO-FH von li: Gabriele Luhofer mit Calle, Isolde Rose mit Drago, Cölestin Ohrmann mit Niko

IPO-FH von li: Gabriele Luhofer mit Calle, Isolde Rose mit Drago, Cölestin Ohrmann mit Niko


Der Verein bedankt sich beim Leistungsrichter Michael Tomczakfür sein gutes und faires Auge, bei den Fährtenlegern Susanne Zeigler-Stang,Sandra Schmidt, Sabine Randzio, Karen Kaune, Harald Müller, Olaf Krause undThomas Schomacker ohne die Fährtenhundesport nicht möglich ist, bei allenHelfern und ein besonderer Dank geht an die Jagdpächter und Landwirte für dieBereitstellung des Geländes.

Der Verein freut sich schon nächstes Jahr den 15. Lipperose-FH-Pokal auszutragen.

Text: Claudia Deschler

Bilder Siegerehrung: Claudia Deschler

Bilder Fährte: Nina Wienhold