LV Jugendturnier 2016

Schon im Vorfeld des Jugendsportfests wurden wie immer viele Vorbereitungen vom LV Vorstand und dem ausrichtenden Verein getroffen. Der Platz wurde auf Vordermann gebracht, Kuchen gebacken, Genehmigungen eingeholt, Starterlisten erstellt usw… alle legten sich in Zeug, damit der Tag für unsere Jugendlichen wieder ein voller Erfolg wird. Und das war er dann auch: Die Revier Pfoten hatten alles super vorbereitet, sodass wir pünktlich um 8 Uhr mit dem Meldebeginn loslegen und sich die 49 Jugendlichen anmelden konnten.

War das Wetter an den Tagen zuvor noch recht regnerisch, hatten wir an diesem Tag auch sehr viel Glück mit dem Wetter und es blieb trocken. Nach meiner Begrüßung der Teilnehmer, Zuschauer und LR ging es dann auch schon los.

Die Geländeläufer machten sich zusammen mit dem THS LR Martin Schlockermann auf den Weg zu den GL-Strecken. Der LR IPO Jürgen Knappe befand sich in der Zeit schon in der Fährte, um den ersten Teil der IPO III Prüfung von Anna Holicka mit Ekiko abzunehmen (die Fährte wurde schon sehr früh von unserem LV OfG Wolfhard Klüter gelegt) und wir starteten auf dem Platz mit der Sportart Obedience, welche von Silke Heemann gerichtet wurde. Die beiden Stewards Laura Winterhoff und Larissa Pütter hatten bei diesem Turnier ihren ersten Einsatz.

Nicht nur am Turniertag selbst, sondern auch schon in den Vorbereitungen davor zeigten sie sich mehr als nur motiviert, sodass ich mir um den Bereich Obedience überhaupt keine Sorgen machen musste. Die beiden haben wirklich tolle Arbeit geleistet und die Starter fühlten sich rundum wohl bei den beiden. Das I-Tüpfelchen bildete die gute und faire Bewertung von Silke. Nach dem Obedience verabschiedete ich Silke schon einmal, da sie noch beruflich an diesem Tag tätig werden musste.

Nach dem Obedience folgte die BH. Hier gab es leider nur einen Starter, der jedoch allen anderen zeigte, wie eine gute BH-UO auszusehen hat und bestand souverän diesen Teil der BH. Zuvor hatte er zusammen mit seinem Bruder den Sachkundenachweis ebenfalls erfolgreich bestanden.

Nach einem kurzen Umbau erfolgte die Abteilung A der IPO Prüfung. Aufmerksam wurde diese von den Zuschauern beobachtet, da zumeist die wenigsten diese Sportart selbst betreiben. Für Jürgen Knappe war als LR noch nicht Schluss: er machte sich direkt auf zum BH-Straßenteil. Am Ende hieß es: Mika und Bronco haben die BH bestanden! Auf dem Platz ging es derweil weiter mit der VK UO, die von Martin Schlockermann höchst selbst gerichtet wurde. Ich muss sagen ich habe mich sehr über die UO-Ergebnisse in diesem Jahr gefreut! Kein einziger Jugendlicher ist in diesem Jahr durchgefallen und das mit Recht. Das waren wirklich tolle Leistungen.

Nach den VK-UOs wurde schnell alles umgebaut fürs Agility. Alle folgten brav den Anweisungen des LR Hubertus Schulte und die geübten Revier Pfoten hatten in Null-Komma-Nichts den Parcours aufgebaut. Eigentlich waren sowohl der A-Lauf, als auch der Jumping zwei sehr schön zu laufende Parcours, nur irgendwie steckte der Wurm bei den Kids drin und einige vermeintlich leichte Stellen wurden den Teams zum Verhängnis.

Verkehrte Welt: Sonst war immer Martin Schlockermann der „böse LR“ des LV Jugendsportfests, in diesem Jahr ging der Titel an Hubertus (ein kleiner Scherz muss halt auch mal sein, Hubertus ist und bleibt unser Lieblings-Agi-LR beim Jugendsportfest). Trotz allem durften wir auch hier ein paar sehr schöne Läufe an diesem Tag sehen.

Nach dem Agi wurde wieder schnell umgebaut auf dem Platz, die VK Laufdisziplinen standen an. Auch hier konnten wir ein paar sehr schöne Läufe sehen. Mit dabei waren zum ersten Mal in der Geschichte des LV Jugendsportfests auch Dreikämpfer. Hier zeigten vor allem die Jüngsten sehr tolle Läufe und ich hoffe, dass sie in ein paar Jahren auch ebenso gute VKs laufen werden.

Schnell wurde ein weiteres Mal für den CSC umgebaut. Sage und schreibe 10 Teams hatten sich für diese Disziplin angemeldet! Hier durften neben Martin Schlockermann auch unser 2. LV Vorsitzender Dennis Gosain und der Agi LR Hubertus Schulte ran: Die beiden durften die Pfeifen für die Sektion 2 und 3 sein. Das freute vor allem Hubertus, der doch schon immer mal THS richten wollte und nun seine Feuerprobe unter Martin hatte. Bis auf einen kleinen Fehler hatte er auch alles toll gemacht – mal sehen, ob wir Hubertus demnächst auch als LR-Anwärter im THS sehen werden 😉

Nach dem CSC stand noch die letzte Prüfung an diesem Tag an, die Abteilung C der IPO-Prüfung. Ausnahmslos alle Zuschauer standen gebannt am Zaun und verfolgten die Prüfung, welche Anna und Ekiko mit Erfolg meisterten! Ein Dank gilt hier nochmal Alexander Kiefer, welcher sich als Figurant zur Verfügung gestellt hat.

Am Ende konnten wir eine halbe Stunde früher als gedacht mit der Siegerehrung beginnen. Diese begann erst einmal tränenreich: Da Juliane Sendes und Daniel Schröder, welche das LV Jugendsporfest-Meldebüro nun schon gefühlt seit Jahrhunderten machen, mir im letzten Jahr gesagt haben, dass sie gern in „Meldebüro-Rente“ gehen würden, hatten wir uns als Dankeschön etwas Besonderes ausgedacht. Ich bastelte für die beiden 2 Leinwände, auf denen jeder, der den beiden für ihre Arbeit Danke sagen wollte unterschreiben durfte. Die beiden waren wirklich gerührt, dass so viele ihre Arbeit zu schätzen wissen! Da mussten selbst die Zuschauer ein paar Tränchen aus dem Gesicht wischen.

Vor der eigentlichen Siegerehrung konnte ich außerdem Luca Otter endlich seine Ehrengabe als Sportler des Jahres 2015 im VK im LV Westfalen überreichen. Luca konnte auf der LV JHV leider nicht anwesend sein, da er auf Klassenfahrt war. Zu guter Letzt wurden dann die Sieger und Jugendmeister geehrt. Die LV Jugendmeister 2016 in den einzelnen Sportarten sind wie folgt:

  • BH: Mika Kuragic mit Bonco
  • IPO III: Anna Holicka mit Ekiko
  • Agility small: Nelly-Marie Ahlers mit Zazu
  • Agility medium: Michelle Viedt mit Flame
  • Agility large: Nike Luana Keiten mit Pepper
  • VK III weiblich: Sophie Bubrecht mit Jessy
  • VK III männlich: Tim Albus mit Hugo
  • GL 1000 m weiblich: Michelle Gresch mit Tia
  • GL 2000 m weiblich: Michelle Gresch mit Tia
  • GL 2000 m männlich: Jesko Niemann mit Janosch
  • GL5000 weiblich: Celina Krause mit Taco
  • GL5000 männlich: Cedric Tegenkamp mit Merle
  • CSC: „3 Flatschniggel“ – Jesko Niemann mit Willi, Luis Müller mit Luczy und Svenja Raupach mit Keanu

Allen Siegern und Meistern noch einmal herzlichen Glückwunsch!

Im Obedience konnte der Titel leider nicht vergeben werden, da die Starterin der höchsten Klasse leider kein Ausbildungskennzeichen erhielt (ich weiß aber, dass dieses Team es besser kann und beim nächsten Mal hört dir Tequila auch bestimmt wieder zu Rike 😉 ).

Am Ende ehrte ich noch einmal eine Jugendliche, die besonders weit angereist war, um auf unserem Jugendsportfest starten zu können. Saskia Bode kam extra aus dem LV Hamburg zu uns. Dafür bedankten wir uns recht herzlich u. A. mit einem bestickten und gefüllten Rucksack.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch im nächsten Jahr wieder ein paar Gäste aus anderen LVs begrüßen dürfen! So schnell endete der Tag dann auch wieder. Für mich hat er auf der einen Seite gefühlt nur 5 min gedauert, auf der anderen Seite fühlte ich mich wie nach einem durchzechten Party-Wochenende.

Allen, die an diesem Tag zum guten Gelingen beigetragen haben, insbesondere Sebastian Hammer mit seinen Revier Pfoten, einen herzlichen Dank! Es war ein rundum gelungener, toller Tag!

Bericht: Ricarda Rauscher LV OfJ Westfalen

Foto: Sascha von Rhein